Jubiläumsinterview #4

„Aber ich habe noch nie ein Interview gegeben.“ Dann wird es aber Zeit!

Wir feiern 2021 ein Jubiläum: 40 Jahre „Meyer, Beelmann & Partner“. Wirklich feiern können wir dieses Fest aufgrund der aktuellen Lage leider nicht. Deshalb nehmen wir euch mit auf eine spannende Reise in die Welt der Steuerberatung und stellen euch in jedem Monat ein Teammitglied vor.

Bis vor acht Jahren hat jeder, der bei uns Mandanten betreut, selbst die dazugehörige Lohnbuchhaltung erledigt. Aufgrund der Spezialität dieses Fachgebietes haben wir uns aber irgendwann dazu entschieden, ein Team aufzubauen, das sich ausschließlich mit diesem Bereich beschäftigt. Und da kam Olga ins Spiel.

Olga Pauls ist an unserem Standort in Essen (Oldenburg) eine von zwei guten Seelen, die uns alles abnimmt, was mit Lohn- und Gehaltsabrechnungen zu tun hat. Und ihr glaubt gar nicht, wie glücklich wir sind, solche Kolleg*innen im Team zu haben. Egal, ob Landwirtschaft, Bau oder Gastgewerbe – Olga kriegt das hin! Und ja, viele von uns können diese Leidenschaft nicht nachvollziehen.

Die gelernte Bürokauffrau kam über Umwege zu uns. Nach einer Weiterbildung für Lohnbuchhaltung schnupperte sie zuerst fünf Monate in unterschiedliche Büros, um dann mit der zweiten Kollegin, die zu dem Zeitpunkt aus der Elternzeit zurückkam, den neuen Bereich aufzubauen.

Für ihre tägliche Arbeit muss Olga ständig am Ball bleiben, Seminare besuchen und Neuerungen im Blick behalten. Doch genau das ist ihr Ding. „Ich kann mir meine Arbeit frei einteilen und mir wird nicht vorgegeben, wie ich zu arbeiten habe.“

Ihr Alptraum-Beruf wäre hingegen alles, was mit Medizin zu tun hat. Blut und Wunden hauen Olga schon mal um.

Olga, die in ihren acht Jahren schon an mindestens 5-6 unterschiedlichen Schreibtischen in 3-4 Büros (je länger man darüber nachdenkt, desto mehr fällt einem ein) gesessen hat, hat in den letzten Jahre schon viele neue Kollegen/innen begrüßt.

Aktuell in einem Durchgangsbüro. Doch natürlich genießt sie den Kontakt zu den Kolleg*innen, die ständig ihren Arbeitsplatz streifen. Denn auch, wenn Olga glaubt, dass viele sie als eher ernst wahrnehmen, sieht die Realität doch anders aus. Zudem lacht Olga gerne – auch über sich selbst.

Als passionierter Bücherwurm würde Olga gerne mal Ken Follet kennenlernen. Zu wissen, wie er auf die Gedanken kommt, Bücher aus so unterschiedlichen Epochen zu schreiben, macht sie neugierig. Und wenn Olga unendlich viel Geld hätte, würde sie viel reisen.

Auf die Frage, was in ihrem Kühlschrank niemals fehlen darf, sagt Olga spontan „Käse“. Wenn man sie dagegen fragt, für was sie nachts aufstehen würde, antwortet sie ebenfalls spontan: „Für meine Kinder. Auf keinen Fall für Sport!“, und lacht dabei herzlich.

Herzlichkeit liegt Olga im Blut. Das ist es auch, was ihr an der Arbeit bei Meyer, Beelmann & Partner so gefällt. Denn das Team ist für Olga fast so etwas wie eine zweite Familie, die man nach einem Urlaub einfach auch ein wenig vermisst. „Es ist einfach entspannt. Man geht gerne zur Arbeit.“

Gemeinsame Aktionen, wie ein Spargelessen, gemeinsame Frühstücke und ähnliches vermisst Olga jetzt in der Corona-Zeit. „Solche Rituale fehlen einfach“, sagt sie wehmütig.

Was sie nicht vermisst, ist ein ehemaliger winziger Aufenthaltsraum im Keller des Gebäudes in Brokstreek. „Und dann wurde dort auch noch beim Mittagessen geraucht.“ Heute ist der Aufenthaltsraum im Erdgeschoss mit Blick in den Garten und das gesamte Büro „rauchfrei“, das ist natürlich viel besser.

Olga ist immer für alle da. Und das ist total schön so!

Ihr wollt noch mehr Jubiläumsgeschichten? Dann freut euch auf die nächsten Monate!

Meilensteine aus 40 Jahren:

www.deine-steuerberater.de/meilensteine

#meyerbeelmannpartner #deinesteuerberater #steuerberater #essenoldenburg #herzlake #ankum #jubiläumsinterview